Manualtherapie

Worum geht's?

Die Manualtherapie befasst sich mit der Untersuchung und Behandlung von reversiblen – also generell behebbaren – Bewegungseinschränkungen. Der Fokus liegt dabei auf dem Zusammenspiel von Gelenk, Muskel und Nerv.

Ein problemloses Gleiten der Gelenkflächen (Gelenkspiel) ist Voraussetzung für eine schmerzfreie Bewegung.

Manualtherapie
Manualtherapie

Unsere Stärke

Wir kennen die Biomechanik des Körpers und die Dreidimensionalität eines Gelenkes und können dadurch zielgerichtet und erfolgreich arbeiten.

Unsere manuellen Techniken nutzen das Gelenkspiel sowohl zur Untersuchung als auch zur Behandlung und geben uns wichtige Informationen über die Art der Störung. Sie ermöglichen bei korrekter Indikation eine schmerzlose, schonende und rasche Behebung der Funktionsstörung.

Unser Plus an Erfahrung

Wir kombinieren die Manualtherapie mit dem Erfahrungsschatz und  den Behandlungstechniken der parietalen Osteopathie. Die Steuerungsfunktionen des Nervensystems werden mit einbezogen und Verkettungssyndrome behandelt. Dies erfordert eine umfangreiche Zusatzausbildung und ein hohes Maß an Erfahrung.

Wir empfehlen, die betroffene Muskulatur anschließend mithilfe einer Physiotherapie gezielt zu stärken, um ein wiederholtes Auftreten der Störungen zu verhindern.

Manualtherapie

Mehr Informationen

gibt es hier: